clear.gif

Help me make it through the night (Mausklick rechts zum stopen)
Button
englisch / english
clear.gif
In Memoriam
Bastet de Ulma Nova
*Pussy*
12.04.1986 - 15.11.1998
clear.gif
Flame
RiP
Flame
Fairy pussy5.jpg Fairy
clear.gif
Dies ist für:
Bastian
Ellen
Esther
Gabi
Dr. Markert
Michael
Steffen
Stephan
und alle meine Freunde.

Awards für Bastet
Webringe
clear.gif

clear.gif
Nun meine Freunde, es ist leider wahr - am Sonntag 15. November 1998 musste ich diese Erde verlassen.
 

Manche von Euch wissen es: ich hatte seit etwa 1 Jahr Zucker (keiner weiß woher) und da ich Insulinspritzen (und Spritzen im allgemeinen) überhaupt nicht leiden konnte, mussten mich meine Leute mit Diät, Tropfen und Pillen ernähren. Das tat meiner Linie sichtlich gut - aber seitdem war ich nie mehr die alte.

Ich denke, es ist Zeit für einen kurzen Rückblick:
Ich wurde am 12. April 1986 in Neu-Ulm geboren - zusammen mit etwa 3 Schwestern.
Meine Eltern waren Amhara (links) und Menelik (rechts).

Mein Stammbaum auf E.R.o'S.: Link

clear.gif
 
Links: Amhara, Rechts: Menelik
Speziell mein Vater Menelik hatte einen ganzen Harem von Katzendamen und er war der "King".
clear.gif
clear.gif
Als mich meine neuen menschlichen "Eltern" kennenlernten war in der Bude was los: zusammen waren wir etwa 23 Katzen - die alle von ihrem Besitzer (Bernd Hoppe) versorgt werden mussten. Ich glaube er war ganz schön froh, als da auf einmal 2 Leute aus der Nähe von Stuttgart kamen und ihm eine aus der Bande abnahmen: MICH !!

Das heißt -  es war eigentlich umgekehrt: ICH habe mir diese Menschen ausgesucht !! Meine kleinere Schwester hatte wohl auch Eindruck gemacht aber die war so scheu, daß Sie sich gleich versteckt hat als der Besuch kam.

ICH war da GANZ anders: neugierig habe ich die Leute beschnuppert und an den Korb untersucht den sie mitgebracht hatten. Der Mann hatte so einen glitzernden Ring am Finger - an dem habe ich gleich mal rumgespielt. Kurz und gut: DAS waren meine Leute.

Als Sie mich das erste Mal im Auto mitnahmen war ich gar nicht begeistert. Mein neues Heim war jedoch eine Wucht: eine GANZE Wohnung ganz für mich allein (naja, ich akzeptierte, daß meine neuen Leute mit mir in der Wohnung leben wollten - schließlich brauchte ich ja jemand der mir meine Whiskas-Dosen öffnete.  ;-))
Ich rannte den ganzen Tag schnurrend in der Wohnung rum und untersuchte alle Zimmer.
clear.gif

pussy10.jpg
Vom Balkon hatte ich eine tolle Aussicht in den ganzen Garten.
clear.gif
clear.gif
Ach ja, schnurren konnte ich ganz toll, meine Leute sagten immer ich sei der Weltmeister im schnurren. Und manchmal, wenn ich meine Krallen wetzte sagten sie "Käpt´n Kralle" zu mir.

Nach ein paar Jahren sind wir umgezogen nach Murr. Das war noch besser: jetzt hatte ich ein ganzes Haus für mich alleine. Ich konnte alle Zimmer untersuchen und mir immer wieder neue Plätzchen zum Schlafen aussuchen.

Machmal kam eine Katze aus der Nachbarschaft. Meine Leute haben die dann gestreichelt und ihr kleine Leckereien gegeben!! Ich war dann immer ganz schön eifersüchtig - es war doch MEIN Haus und MEINE Leute !!!

clear.gif
bas_and.JPG
clear.gif
clear.gif
Sonntags sind meine Leute immer etwas länger im Bett geblieben. Ich hab dann vor der Schlafzimmertür gewartet. Wenn es zu lange gedauert hat hab ich immer wieder mit der Pfote an der Tür gerieben. Das hat meistens gewirkt: einer hat es dann gehört und die Tür aufgemacht. Dann hat's nicht mehr lang gedauert bis ich mein Frühstück erhalten habe.

Meine Leute behaupteten immer, meine Lieblingsbeschäftigung sei das Klauen. Naja, mir hat halt außer meinem Katzenfutter manches Andere ganz gut geschmeckt.

zum Seitenanfang
clear.gif
Ich bin jetzt an einem schönen OrtStar
... irgendwo bei den Sternen
... wo es keine Schmerzen und kein Leid mehr gibt.
Vergesst nicht die schweren Tage die wir hatten
... ABER erinnert  Euch an die schönen Tage die wir zusammen verbrachten.

Ihr wißt, ich lebe dennoch weiter
... in Euren Herzen
... in Euren Gedanken
... in Eurer Erinnerung
... in Euren Träumen.

Rose
zum Seitenanfang
clear.gif

Help Me Make It Through the Night
Elvis Presley
(Words & music by Kris Kristofferson)

Take the ribbon from your hair
Shake it loose, let it fall
Lay it soft against my skin
Like the shadow on the wall

Come and lay down by my side
Till the early morning light
All I’m taking is your time
Help me make it through the night

I don't care what's right or wrong
I won't try to understand
Let the devil take tomorrow
'Cause tonight I need a friend

Yesterday is dead and gone
And tomorrow's out of sight
And it's sad to be alone
Help me make it through the night

I don't care what's right or wrong
I won't try to understand
Let the devil take tomorrow
'Cause tonight I need a friend

Yesterday is dead and gone
And tomorrow's out of sight
And it's sad to be alone
Help me make it through the night

I don't want to be alone
Help me make it through the night

zum Seitenanfang

line
Eine Seite zurückZurück zur HauptseiteEine Seite vor
button
Bravenet guestbooks
Du möchtest mein Gästebuch lesen ?
Gästebuch
Bitte schreib was in mein Gästebuch !

E-Mails sind immer willkommen !

button
Hauptseite, Region, Familie, Mich, Gedanken,
In Memoriam, Katzen, Midi Musik, Hot Links,
Erhaltene Awards, Mein Award, Award Gewinner,
Cyber Post Office, Laß das Netz brennen, Webringe
Eingang
line
Hintergrund und Buttons von Teresa
Background and Buttons by Teresa
Menü: Schwabenland
Font: Verdana